Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 30.09.2022

25 Jahre BNZ
Hier zur ANIMATION der Zahn-Organ-Wechselbeziehungen
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 

 

Was ist para-normal? Über den Umgang mit Spuk, Geistern, Engeln, Ufos, Außerirdischen u.a.
Dr. Walter von Lucandou, c/o Parapsychologische Beratungsstelle, Freiburg

Umfragen haben ergeben, dass wesentlich mehr Menschen "paranormale" Erlebnisse (Wahrträume, Telepathie, Spuk) berichten als bisher angenommen wurde. Meist werden solche Erfahrungen als "übersinnlich", "echt unerklärlich" oder als "übernatürlich" bezeichnet oder gar "Geistern" u.a. zugeschrieben. Die Schulwissenschaft geht im Allgemeinen davon aus, dass es sich dabei um Wahrnehmungstäuschungen, illusionäre Verkennungen oder gar um Betrug handelt. Erfahrungen dieser Art können sowohl plötzlich und unerwartet, scheinbar ohne erkennbare Ursachen auftreten, als auch als Folge bestimmter psychischer Techniken entstehen, wie z.B. Pendeln, Gläserrücken (was vor allem bei Jugendlichen verbreitet ist) sowie Hypnose, Magie oder bestimmten meditativen Praktiken. Solche außergewöhnlichen Erfahrungen sind nicht unbedingt problematisch; oftmals werden sie positive erlebt und gut verarbeitet. Sie können aber auch tiefgehende Verunsicherungen oder Ängste auslösen, die nicht ohne weiteres zu bewältigen sind. In diesem Falle ist eine genaue Kenntnis der zugrundeliegenden psycho-physikalischen Mechanismen erforderlich um Schäden zu vermeiden.

Der wissenschaftlichen Parapsychologie ist es in den letzten 30 Jahren gelungen, nicht nur in experimenteller sondern vor allem in theoretischer Hinsicht bemerkenswerte Fortschritte zu erzielen. Dabei zeigt sich, dass die "paranormalen" Phänomene viel weniger "para"-normal sind, als es den Anschein hat. Wissenschaftliches Verständnis und praktische Ratschläge sollen vor allem dazu beitragen, dass Betroffene mit ihren Erfahrungen nicht alleine gelassen werden und ihre Umgebung aus Unkenntnis nicht falsch reagiert.

 

 

 



Dr. Dr. Dipl.-Phys. Walter von Lucandou
Dr. Dr. Dipl.-Phys.
Walter von Lucandou

 

Rückblick:
Programm des BNZ im Rahmen der medizinischen Woche Baden-Baden.

2000
2001
2002
2003
2004
2005

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ